Routes

In diesem Abschnitt möchte ich Ihnen Empfehlungen für einige mögliche Routen geben, die jeweils für einen unterschiedlichen Zeitrahmen geeignet sind: nur für ein Wochenende, für eine Woche oder auch für eine längeren Zeit.

WEEK END – ROUTE 1 – FOLLONICA

Gönnen Sie sich nach Ihrer Ankunft am Freitagabend sofort einen guten Aperitif in der Bar „Impero“ in der Fußgängerzone (Via Roma) und machen Sie einen Spaziergang an der Strandpromenade von Follonica. Gehen Sie in nördliche Richtung und verweilen Sie, um einen wunderschönen Sonnenuntergang zu bewundern, während die Sonne vor Ihnen im Meer versinkt. Reservieren Sie für das Abendessen im Restaurant „Filibustiere“; dort kann man im Zentrum sehr gut Fisch essen gehen.

Begeben Sie sich am Samstagmorgen nach einem üppigen Frühstück nach Prato Ranieri im Norden von Follonica, wo es mit Sicherheit das schönste Meer der Stadt gibt; Sie finden dort Sandstrände und einen flachen Meeresgrund. Für das Abendessen können Sie wählen, wo Sie eine ausgezeichnete Pizza essen gehen möchten: in der Pizzeria Caribia oder Pulcinella. Starten Sie nach dem Abendessen im schönen Magma-Museum einen Besuch ab, das Ihnen einen geschichtlichen Parcours mit einem roten Faden durch die Verarbeitung von Eisen von der Etruskerzeit bis zum heutigen Tage bietet.

Am Sonntag erwarten Sie nach dem Frühstück in Torre Mozza ein sauberer Strand und klares Wasser. Es gibt einen gebührenpflichtigen Parkplatz und eine Gaststätte (Bar/Restaurant) am Strand. Wählen Sie zwischen freiem Strand oder einem Sonnenschirm im Strandbad in der Nähe des Turmes. Dieser Ort besitzt einen ganz eigenen Zauber; bleiben sie bis zum Sonnenuntergang, wenn sie können.

Torre Mozza


WOCHENENDE – ROUTE 2 – SCARLINO

 

Gönnen Sie sich nach Ihrer Ankunft am Freitagabend sofort einen guten Aperitif in Marina di Scarlino und machen Sie einen Spaziergang an den Hafenpiers inmitten der Masten der Segelboote; begeben Sie sich dann zum Restaurant „Mama“ oder, je nach Vorliebe, zum Restaurant „Cala Felice“; von hier aus können Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang genießen.

Gehen Sie am Samstagmorgen nach einem üppigen Frühstück zum Strand von Casetta Civinini in der Nähe von Punta Ala; hier können Sie sich an dem circa 4 Kilometer langen Strand entspannen oder einen schönen Spaziergang bis nach Punta Ala und zurück machen. Dieser Teil der Bucht kennzeichnet sich durch weiße Sandstrände, sauberes Wasser und eine geringe Meerestiefe. Für das Abendessen empfehlen wir Ihnen, sich nach Villa la Boccia oder zur mittelalterlichen Hochburg in der Nähe von Massa Marittima zu begeben und dann die kleinen Sträßchen des historischen Zentrums dieses besonders sehenswerten Städtchens der Maremma zu erkunden; vergessen Sie nicht in der Nähe des Domes die Freske des Baums der Üppigkeit („Albero dell’abbondanza“) zu bewundern.

Besuchen Sie am Sonntagmorgen Puntone di Scarlino; machen Sie dort Halt, um etwas zu Mittag zu essen (belegte Brötchen und toskanische Schiacciata); fahren Sie dann weiter Richtung Punta Ala und nach circa 2 km stoßen sie auf die Hinweise zur Bucht „Cala Violina“, denen Sie dann folgen. Denken Sie daran, dass es sonntags im wahrsten Sinne des Wortes einen Ansturm auf die Cala Violina gibt; daher raten wir Ihnen, früh los zu gehen, und wenn Sie zu viele Menschen an der Cala Violina vorfinden, Ihren Weg bis zur „Cala Civette“ fortzusetzen, einer weniger bekannten und sicherlich wilderen Bucht.

Cala Violina

 

EINE WOCHE

Machen Sie am Samstagnachmittag nach ihrer Ankunft einen kurzen Ausflug zum Castello di Scarlino; von dort aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf die Bucht von Follonica. Gehen Sie die Straßen zur Ortschaft hinunter, vorbei am schönen Rathaus, und dann weiter über die Hauptstraße. Alternativ dazu, können Sie auch sofort ans Meer gehen. Ich empfehle Ihnen das nördliche Gebiet von Follonica, Prato Ranieri, wo Strand und Wasser besonders schön sind. Zu Abend können Sie in der Pizzeria/Trattoria Limonaia in Follonica, der Osteria  Valentini in Scarlino oder im Zero Distanze in Marina di Scarlino essen.

Scarlino, Grosseto

Am Sonntagmorgen, nach dem Frühstück, fahren Sie Richtung Punta Ala und machen in Casetta Civinini halt. Hier können Sie einen Sonnenschirm; die Strandliegen sind sehr komfortabel und der Strand wirklich schön. Nach ihrer Rückkehr bereiten Sie sich für den Abend vor und fahren Sie nach Massa Marittima; machen Sie einen schönen Spaziergang durch das historische Zentrum und essen Sie in der Taverna del Vecchio Borgo zu Abend.

Massa Marittima

Besuchen Sie am Montagmorgen Puntone di Scarlino; machen Sie dort Halt, um etwas zu Mittag zu essen (belegte Brötchen und toskanische Schiacciata); fahren Sie dann weiter Richtung Punta Ala und nach circa 2 km stoßen sie auf die Hinweise zur Bucht „Cala Violina“, denen Sie dann folgen. Denken Sie daran, dass es sonntags im wahrsten Sinne des Wortes einen Ansturm auf die Cala Violina gibt; daher raten wir Ihnen, früh los zu gehen, und wenn Sie zu viele Menschen an der Cala Violina vorfinden, Ihren Weg bis zur „Cala Civette“ fortzusetzen, einer weniger bekannten und sicherlich wilderen Bucht. Nehmen Sie Ihr Abendessen im Restaurant „Filibustiere“ in Follonica oder im Restaurant „La Baracca“ direkt am Meer ein; vergessen Sie nicht, nach einem Tisch mit Blick auf den Strand zu fragen. Machen Sie dann nach dem Abendessen einen schönen Spaziergang durch die Gassen von Castiglione della Pescaia.

 

Besuchen Sie am Dienstag Torre Mozza, circa 3 km nördlich von Follonica; es handelt sich um einen sehr gepflegten weißen Sandstrand mit wunderbar klarem Wasser. Ich empfehle Ihnen, sich südlich vom Turm niederzulassen, wo sie weniger Touristen finden werden. Wenn Sie hingegen lieber in der Nähe bleiben wollen, empfehle ich Ihnen Prato Ranieri für ihren Strandbesuch, wo es das schönste Meer von Follonica gibt. Für das Abendessen in Follonica haben Sie die Wahl zwischen dem Sottomarino und den Strandbädern Bagno Cerboli oder Bagno Oasi; dort werden viele verschiedene Fischgerichte angeboten. Machen Sie dann einen schönen Spaziergang an der Strandpromenade und essen Sie unbedingt ein Eis in der Gelateria Pagni, der ältesten Eisdiele der Stadt. Zum Abschluss des Abends können Sie dem Magma-Museum von Follonica einen Besuch abstatten.

Verbringen Sie am Mittwoch, nachdem sie ein paar Tage nur am Meer gewesen sind, einen etwas anderen Tag und besichtigen Sie den Archäologischen Park von Baratti und Populonia; folgen Sie dem Naturpfad, der zum alten Etruskerbergwerks führt; besuchen Sie dann das Städtchen Populonia, wo sie einen herrlichen Blick auf das Meer genießen. Am Nachmittag können Sie in der Buca delle fate schwimmen gehen.

Abends sollten Sie unbedingt im Garibaldi Innamorato im Zentrum von Piombino essen gehen. In diesem hübschen Lokal empfehlen wir Ihnen die Vorspeisen („Antipasti“) und die Zuppa Corsa. Machen Sie nach dem Abendessen ein Spaziergang zur Piazza Bovio und genießen Sie den Blick auf die Insel Elba.

Für den Donnerstag empfehlen wir Ihnen einen Ausflug nach Castiglione della Pescaia und zum Strand „Rocchette“; entspannen Sie sich an diesem wunderschönen Strand, der von der Landspitze „Rocchette“ mit ihrem alten Wachturm beherrscht wird. Ich rate Ihnen, unbedingt die nördlichen Klippen zu erklimmen, bis sie zu der kleinen Bucht im Norden, direkt unter dem Turm gelangen.

Bleiben sich hier den ganzen Tag bis zum Sonnenuntergang und essen sie dann im „Terra di Nello“ in Castiglione della Pescaia zu Abend.

Am Freitag, dem letzten Tag, können Sie die Cala Martina, eine weniger bekannte und sehr wilde Bucht mit einem Schindelstrand besuchen.

Für Ihr letztes Abendessen empfehle ich Ihnen das Attortellati in Principina, in der Nähe von Grosseto, wo ihnen traditionelle Gerichte aus der Maremma serviert werden.

WENN SIE EIN BISSCHEN MEHR ZEIT HABEN ODER ETWAS BESONDERES SUCHEN

Wenn Sie ein bisschen mehr Zeit haben oder etwas anderes als die übliche Woche am Meer suchen, habe ich ein paar Vorschläge für Sie.

Nehmen Sie sich unbedingt einen Tag Zeit; um aufs Meer hinaus zu fahren, am besten mit einem Segelboot; starten können Sie in Marina di Scarlino mit einem der Charterboote, die sie am Hafen finden; lassen Sie sich zur Insel Elba bringen. Am besten segeln sie ohne Motor, damit sie nur den Wind und das Meer hören – ein wunderbares Erlebnis. Alternativ dazu können Sie in Marina di Scarlino auch ein Schlauchboot mieten – mit oder ohne Bootsführerschein.

Ein weiteres interessantes Erlebnis ist der Besuch des Parco di S. Silvestro bei Campiglia Marittima; bei diesem schönen Ausflug erfahren Sie, wie die Bergleute in dieser Gegend bis vor wenigen Jahrzehnten lebten; der Besuch empfiehlt sich vor allem aufgrund der schönen Landschaft des Parks.

Absolut empfehlenswert ist außerdem ein Ausflug zu Pferd von Pian d’Alma zur Cala Violina, der bei Cavallo Avventura gebucht werden kann; in der Cala Violina durchs Wasser zu reiten, ist wirklich ein unvergessliches Erlebnis.

Darüber hinaus empfehle ich Ihnen wärmstens, einen halben Tag mit dem Besuch eines Weinkellers zu verbringen. Um keine langen Strecken zurücklegen zu müssen, bietet sich der nur wenige Kilometer von  Scarlino Scalo entfernt liegende Weinkeller Moris Farm an, ein Betrieb mit einer sehr langen Geschichte, in dem viel Substanz und wenig Schnickschnack geboten wird; kaufen Sie eine Flasche Avvoltore: besuchen Sie auch den Weinkeller S. Cristoforo auf dem Weg zwischen Scarlino und Bagno di Gavorrano; dabei handelt es sich um einen kleinen und jungen Betrieb, bei dem Sie am besten eine gute Flasche Luminoso kaufen. Natürlich können Sie sich auch für eine renommierte Kellerei wie Rocca di Frassinello oder die zwischen Follonica und Campiglia Marittima gelegene Cantina Petra entscheiden. Der Wein gehört zur Geschichte unserer Region und bei einer Weinprobe können Sie diese Gegend, ihre Aromen und Traditionen besser kennenlernen.

Nicht vergessen werden sollte ein schöner Abend im Thermalbad Calidario di Venturina. Kommen sie gegen 19:00 Uhr an und genießen Sie bis ca. 21:00 Uhr ein wirklich angenehmes Bad im Außenbecken; gönnen Sie sich danach eine gute Pizza in der Pizzeria am Rande des Beckens.

Wenn Sie hingegen bereit sind, ein paar Kilometer im Auto zurückzulegen, können Sie ins Thermalbad von Saturnia fahren und an den Wasserfällen baden. Statten Sie Pitigliano einen Besuch ab und abends Orbetello, wo Sie in der Cooperativa dei Pescatori zu Abend essen können. Eine außergewöhnlich malerische Umgebung und ein einmaliges Erlebnis haben auch die Thermalbäder Bagno Vignoni und Bagno San Filippo zu bieten.

Wenn Sie von Norden kommen, sollten Sie auf der Rückfahrt außerdem die „Strada del Romito“ nehmen, die von Rosignano bis Livorno und an Quercianella und Castiglioncello vorbeiführt, eine sehr schöne Panoramastraße mit Blick auf das Meer (dies ist die Straße aus dem Film „Verliebt in scharfe Kurven“ mit Vittorio Gassman); wenn sie nach Livorno kommen, fahren Sie die gesamte Strandpromenade entlang und können die Pracht vergangener Tage bewundern, die heute noch in den schönen Villen im Liberty-Stil, welche die Promenade säumen, zu finden ist. Ihr Weg führt auch vorbei an den berühmten „Bagni Pancaldi“ und dem erst vor kurzem renovierten Grand Hotel; schließlich gelangen sie zur Statue der 4 Mauren, die 4 schwarze Sklaven darstellt, über denen sich die Statue von Ferdinando I. de’ Medici erhebt.

Für Familien und Kinder hingegen empfehle ich folgende Attraktionen:

  • Wasserpark Acquavillage, Follonica, Via Sanzio, 0566263735, für einen Tag reinen Vergnügens
  • Park „Tasso scatenato“ – Puntone di Scarlino, Via dei Cipressi 23, 58010 Scarlino (GR) +39 331 10 62 475 – mit einem Kletterwald für jedes Alter

KONTAKTE

Marconi 1935 – B&B and Holiday Home
Via Marconi, 2
58022 Follonica (GR) - Maremma, Toskana - Italien

Telefon: (+39) 339.2051015
E-mail: info@marconi1935.it

PI 01470970534

Web by Datacom